Schlagwort-Archive: Nicole Thoss

Moderne Keramik zeigt sich – Höhr-Grenzhausen kann MODERNE!!

Keramikmuseum Westerwald / Modern Ceramics

Raus aus dem Studio, der Werkstatt, – mitten hinein den Trubel der Keramikmärkte: der Weg aus dem Zentrum der Keramik in die Öffentlichkeit hinein kann nur gut sein!!!

Für die Präsentation in Alzey zum Töpfermarkt 2016 am 4., 5. und 6. November zeigen sich renommierte Keramiker und Keramikerinnen aus der Stadt der Keramik mit sehr unterschiedlichen, individuell typischen, hochkarätigen Unikaten.

Ein Augenschmaus und ein guter Einblick in die Qualität der Sammlung des Keramikmuseums Westerwald.
Besuchen Sie uns / Info unter http://www.keramikmuseum.de

Zu sehen sind 2016 in Alzey an den Markttagen 10 Künstlerpersönlichkeiten mit unterschiedlichstem Ansatz, – jedes Stück eine exzellente Keramik!!!

Arthur Müller –    Dozent am IKKG / Holzbrand/SALZBRAND

 

Arwed Angerer – Holzbrand Arbeiten in Großformaten / Unikate und Kleinserien

 

Barbara Gröbl –   Design / Malerei auf Steinzeug / Unikate

Beate Thiesmeyer – Skulptur / Unikate

AIC Mitglied

 

Andreas Hinder – Tierfiguren / Unikate

Kiho Kang –    Porzellane – Unikate wie feinste Tafelware / Tee-Sets
/Bampipreis,- Frechener Kulturpreis, Bayerischer Staatspreis Marktpreise

 

Martin Goerg –     Salzbrand – Westerwaldpreis, Salzbrand / Intern. Salzbrand Koblenz

Monika Debus – Salzbrand – Unikate

Preis der Jury, Taiwan Ceramics Biennale, Taipeh

Westerwaldpreis für salzglasiertes Steinzeug

 

Nicole Thoss –      Drucktechniken auf Steinzeug und Porzellan – Unikate

Marktpreise Höhr-Grenzhausen, Oldenburg / Frechener Kulturpreis

Fritz Roßmann – Seladon – Staatspreisträger Rheinland-Pfalz

Bildhübsch und Tierisch Gut – Nicole Thoss & Andreas Hinder – Sonderaustellung 2015

 

 

Unsere Sonderausstellung 2015 ist schon etwas Besonderes.

Sie verbindet die Arbeiten von Nicole Thoss und Andreas Hinder, Keramikerin und Keramiker aus Höhr-Grenzhausen

Die Arbeiten von Nicole Thoss erstaunen ihre Betrachter vielfach. Sie wirken wie Bilder voller zauberischer Leichtigkeit, angesiedelt zwischen Fotografie, Malerei und Druckgrafik.

Sie schreibt: „Es liegt in meiner Natur, mich mit meiner Umwelt auseinander zu setzen. Ich vermittle eine Botschaft, die Leute müssen sie selber entziffern.“

Im Gegensatz dazu stehen die Tierfiguren von Andreas Hinder mal wie eigenständige Wesen mit skurril, schrulligem Ausdruck, oder sie strahlen durch ihre Haltung und Erhabenheit eher Ruhe und Gelassenheit aus.

Andreas dazu:

„Es sind keine realistischen Nachbildungen der Natur, eher „Straßenkreuzer“ aller Gattungen der Tierdarstellung: von Mythen und Fabeln alter Kulturen ebenso beeinflusst, wie von Bildern der Kunstgeschichte oder Ikonen neuzeitlicher Comicsprache. In meiner Werkstatt verschmelzen Sie zu eigenständigen Wesen, welche das Herz ihrer neuen Besitzer erobern möchten.  Das Material Keramik spielt dabei immer eine entscheidende Rolle“

Man muss lange und weit suchen, um eine Ausstellung dieser Qualität und mit dieser Gegensätzlichkeit zu finden.

Und Alzey ist nicht weit….

Künstlerportrait – Nicole Thoss

Ich bin Nicole Thoss und komme aus Höhr-Grenzhausen

 

 


Wie würdest Du deine Keramik beschreiben?

Seit einigen Jahren beschäftige ich mich intensiv mit dem Thema Drucken auf Keramik. Ein Tätigkeitsbereich, der nicht nur die herkömmlichen keramischen Arbeitsprozesse mit sich bringt. Auch gehören zu meinen Werkzeugen Photographien, Photokopien, Papier, ein Computer, ein Kopiergerät, ein Drucker und so einiges mehr….
Meine Bilderwelten werden aus größtenteils eigenen Photographien am Computer erarbeitet:
Unnötiges wird entfernt, Wichtiges hervorgestellt, Farbwerte, Größenverhältnisse werden verändert, so daß kontrastreiche Vorlagen für den späteren Druck entstehen.
Meine Protagonisten sind Häuser, Menschen, Tiere, Gegenstände und noch Vieles mehr …. alles was mein Blick durch die Kamera erfasst wird sondiert und archiviert!
Aber auch die klassische Collage mittels Skalpell und Leuchttisch findet bei mir Anwendung: Bilder werden ausgeschnitten, neu zusammengesetzt, wiederholt kopiert, manipuliert…
Mit dem von mir angewandten Verfahren, das auf der Grundlage der Lithographie basiert, kann ich meine Bildelemente auf die Keramik übertragen. Hier erst entsteht die gesamte Collage – meine Protagonisten werden auf die Bühne gerufen und auf jeder „Bildbühne“ wird ein neues Stück gespielt

Wie hast Du mit Keramik angefangen und wie war Dein Weg bis heute?
 In Großostheim (bei Aschaffenburg) habe ich meine Lehre in der Töpferei Hagl abgeschlossen.
danach habe ich die Fachschule für Keramik in Höhr-Grenzhausen besucht und ein angebotenes Förderjahr wahrgenommen. Seit 2004 bin ich selbständig und arbeite in einer eigenen Werkstatt.

Wer hat Dich damals und heute beeinflusst?
Martin Möhwald ist mein Lieblingskeramiker
Wie oft warst Du schon auf dem Töpfermarkt Alzey?

 Bisher noch gar nicht, wir freuen uns aber über die Einladung zur Ausstellung


Was gefällt Dir am Alzeyer Markt

 Klein aber fein und persönlich von Kollegen organisiert


Auf welchen Märkten -ausser Alzey – bist Du vertreten?

Herrenberger Straßengalerie, Keramiktage Oldenburg, Töpfermarkt Gmunden, Hayner Töpfermarkt Dreieich

Kann man Dich in Deinem Atelier besuchen?
Ja, seit 2007 betreibe ich mit einer Kollegin das Kasino – Werkstatt, Laden, Galerie, Café  in Höhr-Grenzhausen. Dort zeigen wir unsere eigenen Arbeiten und die einiger Kollegen. Es finden 3 Ausstellungen mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten im Jahr statt.

Kasinostraße 7
56203 Höhr-Grenzhausen
Tel.: 02624 9416990
Fax: 02624 9416998
info@keramik-kasino.de
http://www.kultur-kasino.de/