Als wär’s ein Stück von mir. Oder uns. – Ute Matschke und Maria Meyer

Mit dieser Serie wollen wir Sie – unsere Marktbesucher und Keramikinteressierten – und unsere Keramiker etwas näher zusammen bringen.

Wir haben die Künstler gebeten, Ihnen 2 Keramikstücke vorzustellen.
Zum einen, ein eigenes Werk, das eine große Zufriedenheit hervorruft. Nichts Spektuläres – lediglich sehr gelungen. Ein Stück, das genau das verkörpert (oder dem sehr nah kommt) was man anstrebt.
Zum zweiten, ein Stück von einem Kollegen aus der eigenen persönlichen Sammlung. Ein Stück, das sehr beeindruckt oder auch beeinflusst hat.

 

 

Wir haben uns mit Begeisterung für eine Schale von Fritz Rossmann entschieden. Immer wieder fasziniert seine Arbeit durch die unglaublich asthetische Anmutung von Farbe und Oberfläche, vollendet in einer spannungsreichen Form.
Im Gebrauch eine Freude
für`s Auge ein Erlebnis
schlicht und hochwertig
leicht und sinnlich
fein und fest in einem
…glänzend überzeugt.

 

Beide mögen wir unsere Schüsseln auf schmalem Fuss, steil aufsteigend.
Ich (Maria) liebe es, diese in verschiedenen Grössen als Schüsselsätze zu drehen.
Ich (Ute) habe Freude am Platz zum Malen bildhafter Geschichten, die um die Schüssel kreisen. Unterschiedliche Blickwinkel zeigen immer neue Ausschnitte.
Zudem bleibt die Malerei auch bei gefüllter Schüssel uneingeschränkt sichtbar.“

Maria Meyer
Ute Matschke
http://meyerundmatschkekeramik.wordpress.com/ 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s