Als wär’s ein Stück von mir – Pim van Huisseling

Mit dieser Serie wollen wir Sie – unsere Marktbesucher und Keramikinteressierten – und unsere Keramiker etwas näher zusammen bringen.

Wir haben die Künstler gebeten, Ihnen 2 Keramikstücke vorzustellen.
Zum einen, ein eigenes Werk, das eine große Zufriedenheit hervorruft. Nichts Spektuläres – lediglich sehr gelungen. Ein Stück, das genau das verkörpert (oder dem sehr nah kommt) was man anstrebt.

Zum zweiten, ein Stück von einem Kollegen aus der eigenen persönlichen Sammlung. Ein Stück, das sehr beeindruckt oder auch beeinflusst hat.

„Für mich ist es ganz klar. 
Es kann nur der große Teller von Nigel Lambert sein. 
Gemacht mit so viel Freude und jedesmal mit viel Genuss benutzt.

1+1=2. Einfach toll zu benutzen. 

Ich möchte nie ohne diesen Teller sein.


Der Teller mit Landschaft. Einer meiner ersten Frühstücksteller. Ich mag, wie die Engobe ihren eigenen Weg suchte und mich mit dieser tollen Glasur beschenkte. Er hat seinen Platz in unserem Wohnzimmer, wo wir den Anblick täglich geniessen können.

 


Und als Bonus noch ein Bild von einem Teil unserer Lieblingsgebrauchskeramik. Nur um zu zeigen, welche schöne Keramik bei uns täglich im Gebrauch ist.“

Pim van Huisseling
http://www.niekhoogland.nl/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s